learn!agile

Burndown Chart

Graphik, die den Projektfortschritt eines Produktes, → Sprints oder → Releases in einer Kurve visualisiert. Die Kurve gibt für jeden Punkt auf dem horizontalen Zeitstrahl an, wieviel Arbeit nach jeweils aktueller Schätzung zu jedem Zeitpunkt noch übrig war/ist, um das Ziel zu erreichen. Mittels einer auf den vergangenen Schätzwerten basierenden Trendlinie durch die Kurve läßt…

Community of Practice

Zur Einführung und Sicherung des Erfahrungswissen werden in einigen Organisationen und Unternehmen Communities of Practice eingeführt, in den sich die Scrum-Beteiligten treffen und ihr Know-how austauschen

Daily Scrum

Scrum-Ereignis, ein 15-minütiges Event innerhalb des Scrum Prozess. Das Daily findet jeden Tag statt ritualisiert statt und wird von den Entwicklern (Developer) abgehalten. Die Entwickler planen Ihre Arbeit für die nächsten 24 Stunden. Das Daily optimiert die Zusammenarbeit und Leistung des Teams, indem dort die Arbeit seit dem letzten Daily Scrum überprüft und die bevorstehende Sprint-Arbeit…

Epic

Als Epics werden User Stories bezeichnet, die „sehr groß“ oder „grob-granular“ sind, so dass sie beispielsweise nicht mehr in einem Sprint untergebracht/umgesetzt werden können.

Impediment Backlog

Ein Impediment (deutsch: Hindernis) behindert das Team bei der Arbeit. Es ist die Aufgabe des Scrum Masters, Impediments zu beseitigen. Die Impediments nimmt der Scrum Master im Daily Scrum auf. Impediments können im Impediment Backlog festgehalten und in der Sprint Retrospektive besprochen werden.

Inkrement

Ein Inkrement (manchmal auch als „potenziell lieferbares Produkt“ bezeichnet) ist der Wert, der dem Kunden über die Dauer eines Sprints abgeschlossenen Product Backlog Items geliefert wird. Jedes Inkrement sollte nahtlos mit allen vorherigen Inkrementen verbunden sein und als eindeutiger Mehrwert für das Produkt für sich allein stehen. Während in einem Sprint mehr als ein Inkrement erstellt…

INVEST- Kriterien

INVEST steht abgekürzt für die 6 Eigenschaften (nach dem Erfinder Bill Wake), die eine qualitativ hochwertige User Story erfüllen sollte: I = Independent (unabhängig, in sich geschlossen) N = Negotiable (verhandelbar) V = Valuable (wertvoll, für den Benutzer Wert schaffend) E = Estimable (schätzbar, Aufwand soll jederzeit einschätzbar sein) S = Small (klein, so klein…