Liberating Structures

Liberating Structures

Die Liberating Structures sind die Antwort auf die Frage, wie Gruppen mit mehr Komplexität umgehen können. Das ist der theoretische Rahmen. Ganz praktisch handelt es sich bei Liberating Structures konkret, um einen neuen Methodenkoffer für das Thema Kommunikation, Interaktion in Gruppen und Ergebnisorientierung in Workshops. Einerseits gibt es oft die Herausforderung viele im Unternehmen zu beteiligen, die Herausforderung besteht darin, dass dann jedoch nicht in endlose Diskussionen ausarten zu lassen. Der Schlüssel zu einem fokussierten Arbeiten am Thema ohne sich zu verzetteln liegt in der Methode, oder um hier schon gleich das Plural einzuführen, in dem Methodenset, mir denen der Austausch von vielen agil und fokussiert gestaltet werden kann.

Alexander Schaaf und Valentin Nowotny also die Initiatoren von key2agile bereiten gerade ein Buch vor das demnächst dazu erscheinen wird. (Stand Dezember 2019)